9 Look-Formeln für Tage der Faulheit Mode – Essen


9 Look-Formeln für Tage der Faulheit Mode

KLASSISCH, MODERN, ELEGANZ UND ENTSPANNT

Eines dieser Zeug, die mir wirklich geholfen nach sich ziehen, mich hinaufmeinen persönlichen Stil einzulassen, war die Sachen einiger beschreibender Wörter, die meine Ästhetik beschreiben. Da ich zusätzlich die Jahre an jener Verfeinerung meines Stils gearbeitet habe und es mir wirklich erlaubt habe, mich zu dem zu prosperieren, der mir am angenehmsten ist, habe ich es gen 4 Wörter eingegrenzt – mustergültig,modern,elegant und unbeschwert.
Obwohl homolog, berührt jedes der Wörter zusammenführen anderen Teil meines persönlichen Stils und letztendlich meiner Kleiderständer und ist entscheidend dazu, dass ich mich wie ich fühle. Um solche besser zu verstehen, wollen wir sie etwas weiter aufschlüsseln.

KLASSISCH

Zuerst ist es klassisch.Vordergründig betrachtet bedeutet dieses Wort genau dies ,was es sagt – irgendetwas Schlichtes und Elegantes, das kaum modischen Veränderungen unterworfen ist. zu Händen mich könnte das nicht wahrer sein. Von Mode oberhalb Schminke solange bis hin zu Wohnkultur habe ich mich immer für Sachen, die den Test welcher Zeit gegeben.Nicht zuletzt liebe die Tradition und dies Vermächtnis von zeitgeprüften Stücken und habe festgestellt, dass sie wenige meiner Lieblingsstücke sind. untergeordnet liebe es, mich poliert, Handkehrum zurückhaltend zu wahrnehmen, und Klassiker helfen mir in diesem Zusammenhang,das mit sehr wenig Spesen zu tun.

MODERN

Next ist ein Teil des Puzzles, welcher entscheidend hierfür ist, dass ich mich hinauf dem neuesten Stand und niemals stickig fühle. So sehr ich Klassiker untergeordnet liebe, ich habe im Laufe welcher Jahre gelernt, dass ich mich wahrnehmen kann, als würde ich ein Maskenkostüm tragen, wenn ich zu viele davon zusammen trage. Ohne ein paar sorgfältig wenige moderne Akzente trage ich meine Klamotten anstatt umgekehrt, um dem entgegenzuwirken. Ich habe gelernt, dass kein Outfit von mir ohne eine moderne Note komplett ist, und ich liebe es, zeitlose Klassiker mit trendigeren Gegenständen zu kombinieren, um das auszugleichen fühlt sich zu 100% wie ich an.

ELEGANT

Per Definition ist Eleganz”wohltuend grazil und stilvoll in Gestalt oder Erscheinungsform und Weise” und es ist ein Stück meines Modekuchens, dasjenige ich im Laufe jener Jahre zu schätzen gelernt habe. Nachher Jahren des klassischen Operngesangsunterrichts und des Ballettunterrichts habe ich gelernt, dass die Gesamtheit,welches zu trendy, zu luftig oder zu “cool” ist, zu Händen mich reibungslos nicht funktioniert. Wir jedweder wissen, dass unsrige Erfahrungen uns prägen, für mich haben mir Jahre des klassischen Trainings ( beginnend mit 10 Jahren) eine gute Körperhaltung, sorgfältige Lokution und nachdenkliche Bewegungen verliehen, die sich fehl am Platz anfühlen, wenn sie mit irgendwas zu Grunge gepaart werden. Obwohl ich den Blick hinauf andere liebe, fühlt er sich für mich immer fehl am Spielfeld an und stattdessen fühle ich mich viel wohler in maßgeschneiderten, zurückhaltenden Stücken, die meine Lebenserfahrungen ergänzen, anstatt sie zu bekämpfen.

ENTSPANNT

Last but not least ist dasjenige wohl dasjenige wichtigstezu Händen mich.Unbeschwert,was ich ersetzbar mit Locker benutze, ist pro mich ein absolutes Muss. Tatsächlich ruiniert mir nichts zusammensetzen Tag oder ein Outfit schneller, als mich unwohl zu wahrnehmen.meine Wenigkeit hasse es, mich neu anzupassen, zu zappeln oder zu leiden, wenn es um Mode geht, und unbesorgt zu sein ist der Schlüssel, damit ich mich in meinen Kleidern großartig fühle. Ich habe hinausdie harte Tour oft gelernt, dass was auch immer,was zu stickig,hölzern oder kompliziert ist,was auch immer nicht abgenutzt abgenutzt wird. Jetzt vermeide ich , selbigeTeile und bin viel glücklicher.